DARGHUL

A new version of our fantasy role playing game DARGHUL is currently under development. Due to the large size of the project, and limited time and resources on our side, development progresses very, very slowly. Nonetheless, over the course of 2013, this game should finally be completed and released (in both English and German).
Click here for more information on DARGHUL.

neue Version ist in Arbeit

Die Entwicklung zieht sich aus Zeit- und Kapazitäts-Mangel leider ewig lange hin. Nichtsdestotrotz wird stetig weiter daran gearbeitet; und im Laufe von 2013 sollte die neue Version endlich fertig werden.

Die neue Windows-Version von DARGHUL wird technisch etwas zeitgemäßer sein als die bisherige MSDOS-Version. Neben besserer Graphik, bequemerer Bedienung, und viel mehr spielerischen Möglichkeiten, wird sie auch eine wesentlich größere, kontinuierliche Spielwelt bieten.

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot
Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot
Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot
Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot
Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot
Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot
(Auf Thumbnails klicken, um Screenshots anzusehen. Anzeige erfolgt dann in einem neuen Fenster. Alle Screenshots sind in Originalgröße und nicht komprimiert, daher kann das Laden etwas länger dauern.)

Technik und Bedienung
- Läuft unter Windows 95/98/2000/ME/XP/Vista/7(32+64bit)/8(32+64bit). (Die bei diesen Systemen mitgeliefterte DirectX-Version reicht in jedem Fall aus; ab DirectX 2.0.)
- Andere Betriebssysteme: Mit Hilfe des kostenlosen Programms WINE läuft es auch unter Linux (und damit auch auf jedem PC, der mit einem Linux USB-Stick gebootet werden kann), sowie - auch mittels WINE - unter Apple OS X.
- Empfohlene Hardware: Pentium 200 MHz mit 64 MB RAM oder besser. Natürlich läuft es auch auf schnellen PCs mit viel RAM.
- Die Technik basiert auf Teudogar und das Bündnis mit Rom, dem letzten Rollenspiel von Wolf Mittag. Die Bedienung ist fast genauso wie bei Teudogar.
- Die Spielwelt-Graphik umfaßt den gesamten Bildschirm. (Bei der alten MSDOS-Version umfaßte sie nur einen Ausschnitt.) Die Inventar-Fenster werden eingeblendet, wenn man den Mauszeiger an den rechten Bildschirmrand bewegt oder die Leertaste drückt.
- differenziertes Charakter- und Fähigkeiten-System. Spielbar als Mann oder Frau, und als Krieger, Zauberer, Handwerker, Schurke usw. Entwicklung Ihres Charakters wird durch Ihr Verhalten bedingt.
- Der Kampfmodus bleibt Runden-orientiert, d.h., die Zeit wird so lange angehalten, bis Sie sich entschieden haben, was sie tun wollen (z.B. einen Feind angreifen, oder einen Zauberspruch aussprechen, oder einen Schritt zurücktreten). (Im Normalmodus vergeht die Zeit dagegen automatisch.)
- Tageszeiten; Tag & Nacht; Personen sind zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten.
- Automap erleichtert die Orientierung, vor allem in den zahlreichen Dungeons. Außer der Karte Ihrer jeweils unmittelbaren Umgebung haben Sie auch eine Weltkarte, auf der alle bereits erkundeten Orte eingezeichnet sind, sowie alle Orte, von denen Sie schonmal gehört haben.
- Stark verbessertes Inventar: identische Objekte werden zusammengefaßt; Beutel erleichtern Sortierung; mehr Platz.
- Handels-Bildschirm gibt Auskunft, an welchen Orten Sie welche Waren, Vorräte oder Schätze besitzen, wo Ihnen Häuser oder Läden oder Höhlen gehören, an welchen Orten Sie welche Güter kaufen oder verkaufen können, und läßt Sie bequem und übersichtlich Handels-Routen und Güterlisten für Ihre Karawanen festlegen.
- Tagebuch: Wegbeschreibungen und andere wichtige Informationen, die Sie aus Dialogen und Texten erfahren, werden automatisch hierin notiert. Kann editiert und ergänzt werden.

Graphik
- Die Spielgraphik basiert auf der Graphik von Teudogar, verwendet allerdings eine höhere Auflösung (1024x768). Damit sieht alles deutlich glatter aus (keine 'Pixeligkeit' mehr). (Das kommt auch den Schriftarten zugute, und macht das Lesen der Texte angenehmer.)
(Teudogar verwendete 640x480, und DARGHUL für MSDOS verwendete 320x200.)
- Größeres Sichtfeld: Die einzelnen Felder (Personen, Gegenstände usw) werden nun kleiner dargestellt als in Teudogar. Das ermöglicht ein viel größeres Sichtfeld. Auf Screenshots wirkt das zwar weniger 'direkt'. Aber beim Spielen bringt es ein enormes Plus an Übersicht und Kontrolle (an das man sich schnell so sehr gewöhnt, daß man danach einen kleineren Sichtradius kaum noch ertragen kann.
- Viele Graphiken wurden gründlich überarbeitet. Und natürlich sind gegenüber Teudogar zahllose Graphiken dazugekommen, z.B. verschiedene Steinmauern und -böden, Einrichtungsgegenstände, zahlreiche Fantasy-Monater, andere Rüstungen uvm.
- Sowohl Spielerfigur als auch andere Personen werden immer mit ganz genau der Ausrüstung ausgegeben, die sie gerade anhaben. Alle Personen sind umfassend animiert.
- Tag & Nacht: Lichtquellen erhellen die Spielwelt radial; Schattierung mit fließenden Übergängen; keine pauschale Aufhellung/Abdunklung der Palette mehr.

Spielwelt
- Die Spielwelt wurde komplett neu erstellt. Inhaltlich stimmt sie i.W. überein mit der Spielwelt der alten MSDOS-Version; d.h., es gibt natürlich die vertrauten Städte Naramanca, Sagadur, Persapor, Ranaghol usw - allerdings neu erstellt, und deutlich schöner und detailreicher umgesetzt als in der alten Version.
- Neu ist, daß das Spiel nicht mehr nur aus einzelnen Orten besteht, sondern aus einer einzigen kontinuierlichen großen Spielwelt: D.h., Sie können nun z.B. von Naramanca aus einfach immer weiter nach Osten gehen, und alle Wälder, Sümpfe, Orksiedlungen, Höhlen, Tempel, Grabmäler, Ruinen etc erkunden, durch die Sie dabei kommen, bis Sie schließlich irgendwann z.B. in Sagadur ankommen.
- Die Spielwelt umfaßt etwa 12.720.000 Felder (und etwa 2.900.000 Objekte), und ist damit extrem groß. Insgesamt gibt es etwa 185 Locationen (darunter mehrere größere Städte und Burgen, und etwa 360 Höhlen und Dungeons). (Zum Vergleich: Das alte DARGHUL bestand aus nur 25 Locationen mit insgesamt kaum 409.000 Feldern. Die neue Spielwelt ist also etwa 31mal so groß wie die alte.)

Spielhandlung
- Die Haupt-Spielhandlung und die Haupt-Personen bleiben so wie in der bisherigen DARGHUL-Version. Alle Texte und Dialoge wurden gründlich überarbeitet. Zahlreiche Personen und Dialoge sind neu hinzugekommen.
- Gegenüber dem alten DARGHUL sind nun häufiger verschiedene Lösungen möglich (z.B. Gewalt oder Überzeugung, Offenheit oder Verstellung, usw). Dadurch macht es mehr Spaß, das Spiel mit unterschiedlichen Charakteren mehrfach zu spielen.

Spielfeatures
- Gegenüber Teudogar sind zahllose Spielelemente hinzugekommen, wie z.B. Schalter, Hebel, Teleportfelder, Fallgitter, Zauberstäbe, Edelsteine, Bücher, Zaubersprüche, Zaubertränke, Zaubertrank-Brau-Kessel, Orientierungs-Kristalle, Orksoldaten-Zauber-Kristalle usw.
- Über den ganzen Kontinent verteilt lehren dutzende von Zaubermeistern zahllose Zaubersprüche oder verkaufen magische Utensilien. Die aus der alten DARGHUL-Version bekannten Zaubersprüche gibt es auch in der neuen Version, plus eine Reihe zusätzlicher Sprüche.
- Außerdem gibt es natürlich weiterhin alle Spielfeatures aus Teudogar, wie z.B. Tauschhandel, Beschädigung und Reparieren von Rüstungen, zufällig generierte Höhlen, Überfälle durch Räuber uvm.
- Völlig neu hinzugekommen sind fast 50 verschiedene, einzigartige magische Gegenstände (Gorams Schwert, Feuerball-Szepter, Kelch der Heilung, Teleport-Anker, uvm), die in verschiedenen Orten der Spielwelt zu finden und zu erkämpfen sind (Osmiriunths Schlucht, Kaisergruft, Gorks Berg, Sumpfburg, Alte Mine uvm). Historiker können einem verraten, welche Gegenstände es gibt, und wo diese sein könnten; Seher wissen oft, wo die Schlüssel zu diesen Orten sind; und Geographen können Ihnen den Weg dorthin beschreiben.
- Teleporteur-Zauberer, Teleport-Zaubersprüche, magische Teleport-Anker und Teleport-Felder erleichtern das Umherreisen in der riesigen Spielwelt.
- Praktisch alle im Spiel vorkommenden Gegenstände sind verwendbar, und zahllose Aktionen sind möglich wie z.B. Reparieren von Waffen, Spinnen, Weben, Kleidung herstellen oder reparieren, Angeln, Fische räuchern, Brot backen, Zaubertränke brauen, Waffen schmieden uvm.
- Herstellen: Fähigkeiten, Kenntnis und Material vorausgesetzt, können Sie fast alle im Spiel vorkommenden Gegenstände und Ausrüstungsteile auch selbst herstellen.
- Einrichten von Häusern: Leichen bestatten, Abfall wegräumen, Schmutz entfernen, Wandbehänge aufhängen, Möbel bauen oder vorhandene Möbel verschieben oder zerlegen und abbauen, Tierfelle auslegen usw ermöglichen Ihnen z.B., eine leerstehende Ruine in Besitz zu nehmen, wohnlich herzurichten, und zu Ihrem Hauptquartier zu machen.
- Kampfmodus: Beim Zeigen auf Feinde öffnet sich ein kleines Zielwahl-Fenster, über das Sie auswählen können, wohin (Kopf/Rumpf/Beine) und wie (Hieb/Stich) Sie angreifen möchten. Angriffsart dann je nach Mausposition innerhalb dieses Zielwahl-Fensters.
D.h., das Angreifen geht genauso schnell und unkompliziert wie in Teudogar oder dem alten DARGHUL (Draufzeigen und Klicken, fertig), aber Sie können dabei viel mehr entscheiden und beeinflussen.
- Kampfmodus: Außerdem können Sie einstellen, wie defensiv Sie sich verhalten wollen (also z.B. waghalsiger Angriff ohne Möglichkeit zur Verteidigung, oder vorsichtiger Angriff mit starker Verteidigung).
- Außer Schwert und Speer können Sie nun bis zu 8 weitere Objekte an ihrem Gürtel tragen - z.B. 4 Wurfbeile, die Sie eins nach dem anderen auf Ihre Gegner schleudern, ein Feuerball-Szepter, einen Heiltrank, einen Teleport-Anker, einen Automap-Kristall usw.
Über ein Inventar-Menü, das automatisch aufklappt, wenn Sie den Mauszeiger an den rechten Bildschirmrand bewegen, können Sie diese Objekte auch während eines Kampfes verwenden, also z.B. Ihre Waffe wechseln oder einen Heiltrank oder Zauberstab verwenden etc. Das bietet deutlich mehr Handlungsmöglichkeiten im Kampfmodus.
- Beim Aufheben/Ablegen mehrerer gleicher Gegenstände nun Frage nach gewünschter Anzahl. Quick-Get und -Drop-Funktion zum Aufheben bzw Ablegen von Gegenständen mit einem einzigen Mausklick. Automatisches Sortieren der Gegenstände in Ihrem Inventar.
- Tauschhandel: jetzt mit richtigem Feilschen.
- deutlich erweiterte Spieler-Info mit zahlreichen Statistiken und biographischen Daten Ihres Charakters.
- Reputation. Personen reagieren auf Ihre Herkunft und Ihren (lokalen, oder evtl auch weltweiten) Ruf.
- Dialog- und Spiel-Verlauf wird durch Ihre Fähigkeiten bedingt - was Sie alles tun können, ob es Ihnen gelingt, was Sie in Dialogen sagen können, ob Sie Ihre Gesprächspartner überzeugen usw.
- Verschiedene Vorgehensweisen - Kämpfen, Überzeugen, Zaubern usw: Sie können ständig kämpfen, oder fast allem Blutvergießen aus dem Weg gehen; ständig Zaubern oder praktisch nie; gesetzestreu leben oder dauernd stehlen; usw. Ihr Charakter wird sich abhängig von Ihren Taten entwickeln; ebenso natürlich Ihre Fähigkeiten, Ihr Ruf, Ihre Ausrüstung usw.
- Produktion: Abhängig von Ihren Fähigkeiten, können Sie - das nötige Material vorausgesetzt - fast jeden im Spiel vorkommenden Gegenstand selbst herstellen: Waffen, Rüstungen, Kleidung, Schmuck, Möbel usw. Sie könnten also z.B. einen Baum fällen, aus dem Holz Bretter schneiden, eine Tierhaut zu Leder gerben, einen Eisen-Barren in eine Eisen-Platte flachhämmern, und daraus einen Schildbuckel schmieden, und schließlich, aus Brettern, Leder und Schildbuckel, einen Schild anfertigen.
- Veränderung der Spielwelt: Sie können Bäume fällen, und so (wenn Sie genug Ausdauer haben) ganze Wälder roden. Holz ist auch als Baumaterial nutzbar. Auf den gerodeten Flächen können Sie eigene Häuser bauen.
- Produktions-System: Voraussichtlich werden Sie Leute anheuern können (oder Dämonen per Zauber zwingen), für Sie in Minen Rohstoffe zu fördern oder in Läden Güter zu produzieren. (Je nach Programmier-Aufwand werden diese Features aber vielleicht erst später zugefügt.)
- Handels-System: Sie können Läden mieten und Verkäufer anheuern, die dort in Ihrem Auftrag Ihre Waren verkaufen. Sie können Maultier-Treiber anheuern, die in Ihrem Auftrag Waren von Ort zu Ort transportieren. Über den Handels-Bildschirm können Sie bequem und übersichtlich alle Stationen der Route, und die zu transportierenden Arten von Gütern bestimmen. Dabei können Güter nicht nur mitgenommen oder abgelegt, sondern auch hinzugekauft oder an lokale Händler verkauft werden, und zwar an jeder Station der von Ihnen festgelegten Route. Güter, die in Ihren Läden abgelegt werden, werden von Ihren Verkäufern im Laufe der Zeit an die Bevölkerung des jeweiligen Ortes verkauft.
- Die Idee hinter diesen vielen Features war, dem Spiel mehr bleibenden Wert zu geben: Selbst wenn man die Spielhandlung schon mehrmals durchgespielt hat, soll es immer noch soviele interessante Dinge zu tun geben, daß man praktisch unendlich weiterspielen kann.

Demo-Version/Vollversion
- Auf dieser Website wird es eine kostenlose Demo-Version zum Download geben, die im Umfang etwa der bisherigen MSDOS-Demo-Version entsprechen wird: D.h., Sie können ohne zeitliche Begrenzung bis zu einem bestimmten Punkt der Spielhandlung spielen, und dabei eine ganze Reihe von Orten erkunden und Abenteuer bestehen.
- Die Vollversion werden Sie für wenig Geld hier auf dieser Website kaufen können. (Natürlich erst, wenn die hier beschriebene neue Windows-Version fertig ist.)
- Registrierte Käufer der alten Vollversion oder von Teudogar erhalten Rabatt.
- Die Vollversion wird als downloadbare Datei angeboten werden, so daß keine Versandkosten anfallen.

Fortschritt
- Die Fertigstellung zieht sich so lang hin, weil es extrem viel Arbeit ist, und ich nur hier und da etwas Zeit für dieses Projekt verfügbar habe.
- Es ist extrem viel Arbeit: Der C++-Quellcode für Darghul.Exe umfaßt inzwischen fast 275.000 Zeilen. Auf DIN A4 Papier ausgedruckt, wären das 4.600 Seiten; ein Ausdruck auf Endlos-Papier ergäbe eine 1.090 Meter lange Papier-Schlange. (Vieles davon stammt aus Teudogar; aber etwa 150.000 Zeilen sind neu hinzugekommen, und weitere 100.000 Zeilen wurden teils stark geändert.) Wenn man den gesamten Quellcode in eine einzige Datei tun würde, und durch Gedrückt-Halten der Bild>-Taste vom Anfang bis zum Ende herunterscrollen würde (so schnell, daß man dabei nichts mehr lesen kann), würde man alleine dafür über eine Viertelstunde brauchen. Und natürlich müssen alle diese 275.000 Zeilen miteinander zusammenwirken und reibungslos funktionieren; schon ein einziger Fehler in einer einzigen Zeile kann dazu führen, daß das Programm nicht mehr läuft.
Die Dialoge und Texte umfassen etwa 84.000 Worte (720 kB, ausgedruckt etwa 180 DIN A4 Seiten). Zu den Teudogar-Graphiken sind mehrere tausende Graphik-Kacheln und etwa 50 animierte NPCs/Ausrüstungen (a 90 Einzelbilder) hinzugekommen. Die Spielwelt mit ihren 12 Millionen Feldern ist so groß, daß auch hier alleine ein kurzes superschnelles Scrollen von einem Ende zum anderen Ende über eine Viertelstunde dauert; entlang-Gehen und gründliches Durchsehen der gesamten Spielwelt dauert Tage bis Wochen. Hunderte von NPCs mit Tagesabläufen, 620 Behälter, 650 Haus-Datentabellen, 1.300 Marker und Leitern usw mußten definiert werden, und das Placieren von fast 3 Millionen Objekten (davon über 100.000 per Hand) hat ebenfalls eine ganze Weile gedauert.
- Zur Zeit arbeite ich eine lange Liste von noch unfertigen Punkten im Quellcode ab, und programmiere noch fehlende bzw bisher unvollkommene Funktionen für das Produktions- und Handelssystem, Zaubersprüche, auto-generierte Höhlen, NPC-Navigation in verschachtelten Gebäuden, Bau von Häusern und Einrichtung, und einige tausend kleiner Einzelpunkte.
- Das Spiel wird wirklich fertiggestellt. Es dauert nur leider lange.
- Wenn Sie benachrichtigt werden wollen, sobald die neue Version endlich fertig ist, geben Sie bitte Ihre e-Mail-Adresse über folgendes Feedback-Formular an. (Wir werden Ihre e-Mail-Adresse natürlich an niemanden weitergeben, und Ihnen auch keinerlei Spam oder Werbung für andere Programme senden. Sie werden bei Erscheinen des neuen DARGHUL einmalig eine kurze Mitteilung von uns erhalten, und nichts weiter.)
- Eine englische Version wird einige Wochen nach der deutschen herausgeben.

Vorschläge, Fragen, Wünsche, Kritik?
Ich freue mich sehr über Ihr Feedback, und werde im Lauf der Zeit einbauen oder umsetzen, was immer ich technisch, inhaltlich oder vom Arbeitsaufwand her tun kann. Um mir zu schreiben, benutzen Sie bitte folgendes Feedback-Formular.

Danke für Ihr Interesse!

(Wolf Mittag, Autor von DARGHUL)

Zurück



Solange DARGHUL noch nicht fertig ist, werfen Sie doch vielleicht einmal einen Blick auf das andere, z.Zt. aktuellste Rollenspiel es Autors:
Teudogar und das Bündnis mit Rom









Copyright © 1993-2013 by Wolf Mittag. All rights reserved. - Impressum